• Rezepte

Wie man Lachsfilet auf dem Grill grillt Hot

http://www.wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/7d/97/26/nophoto_wie2.png

Gegrilltes Lachsfilet vom Gas-, Elektro- oder Holzkohlegrill

Sommerzeit ist Grillsaison. Und neben den üblichen Würstchen, Nackenstücken und Spießen wird als willkommene Abwechslung auch immer öfter Fisch auf den Grill gelegt. Besonders zum Grillen geeignet ist frisches Lachsfilet. Auf dem Gasgrill gegart behält die Delikatesse den feinen Eigengeschmack, der auf diese Weise nicht durch rauchige Aromen gestört wird.

Obwohl immer noch ein kleiner Geheimtipp unter Grillmeistern, ist Lachsfilet ganz leicht zubereitet, wenn man ein paar einfache Kniffe beherzigt.

Benötigt wird für ein Filet pro Person

  • 1 Lachsfilet (frisch oder tiefgekühlt)
  • Saft einer ¼ Zitrone
  • etwas weiche Butter
  • 1 TL frischer, gehackter Dill
  • Salz und weißen Pfeffer zum Würzen


1 Den Fisch zunächst mit etwas Küchenpapier von beiden Seiten abtupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

2 Die Butter und den gehackten Dill gut miteinander verkneten und die Mischung großzügig auf dem Lachs verteilen.



3 Den eingefetteten Fisch in Grill- oder Alufolie einschlagen und das Päckchen für etwa 10 Minuten auf den Grill legen. Je nach Dicke des Filets kann die Grillzeit etwas variieren.

Natürlich kann beim Würzen des Fischs der Fantasie freier Lauf gelassen werden. So ist ein kleiner aber feiner Trick, den Lachs – statt mit Zitrone – mit Honig zu bestreichen. Auch schärfere Komponenten, wie Cayennepfeffer oder Chilischoten passen ausgezeichnet zum kräftigen Geschmack des Fischs.
Sollte frischer Lachs verwendet werden, kann er auch auf der Hautseite direkt auf dem Rost gegrillt werden. Dafür sollten Fisch und Grillrost vorher eingefettet werden, so dass sich der fertige gegarte Fisch leichter vom Rost lösen lässt.
Ein knackiger Salat und etwas Knoblauchbrot runden das kulinarische Vergnügen perfekt ab!

[Das Bild ist von James Bowe - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.