• Tipps rund ums Essen

Wie man Lebensmittel lange frisch hält Hot

http://www.wiemansmacht.de/media/reviews/photos/thumbnail/120x120s/12/d9/74/190_mohrenfrisch_1306841815.jpg

Ob Wurst, Gemüse, Käse, Fisch, frisches Fleisch, Müsli oder auch Gewürze und frische Kräuter: Mit unseren Tipps bleiben Ihre Lebensmittel lange frisch

Nicht nur entscheidend für die Haltbarkeit: Die richtige Verpackung schützt auch vor Aromen.

01 Wurst
Glas- oder Plastikbehälter mit Deckel, aber auch Folien sind die richtige Verpackung, um Wurstwaren frisch zu halten. Und je mehr in der Dose ist, desto weniger schnell trocknen die Waren aus. Wichtig: Geräucherte und gekochte Sorten nie zusammen aufbewahren, da sie zu schnell verderben.

02 Kaffee, Tee
Im Kühlschrank in einer luftundurchlässigen Dose behält Kaffee vier Wochen sein Aroma, bei Zimmertemperatur nur zehn Tage. Tee zwar auch luftdicht verpacken, aber er muss nicht kalt gestellt werden.

03 Obst und Gemüse
Früchte und Grünzeug fühlen sich in separaten Frischhaltebeuteln im Kühlschrank wohl. Die Beutel mehrmals mit der Gabel einstechen, um eine zu hohe Luftfeuchtigkeit zu verhindern. Bei Kühlung unter fünf Grad sind luftdichte Tüten besser. Kälteempfindliche Tomaten, Ananas und Bananen luftig außerhalb des Kühlschranks lagern.

04 Käse
Stücke in dem Wachspapier von der Käsetheke lassen und in verschlossene Behälter legen. Käse, der reifen soll, unter die Käseglocke. Und: Schimmelkäse immer separat.

05 Rohes Fleisch
Kommt kein Sauerstoff an das Fleisch, verbreiten sich schnell schädliche Mikroorganismen, die gesundheitsgefährdend sein können. Deshalb: Die rohen Teile gegebenenfalls aus ihrer Verpackung nehmen, auf einen Teller legen und nur locker abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

06 Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln
Alle drei mögen's luftig, kühl, trocken und dunkel - also „ab in den Keller!“ Keramikgefäße mit Löchern, Körbe oder Holzkisten sind die besten Lagerungsgefäße. In Plastiktuten hinge¬gen sammelt sich schnell Feuchtigkeit, und die Knollen beginnen zu faulen oder schlagen aus.




07 Fisch
Optimal ruht frischer Fisch leicht abgedeckt (bitte nie fest verschlossen!) in einer Schüssel auf zerstoßenem Eis in der unteren Etage des Kühlschranks. Aber: Selbst gut gekühlt bleiben Thunfisch, Lachs und Co. nur einen Tag haltbar. Tipp: Fisch auf Vorrat kaufen, am besten sofort frisch verarbeiten oder direkt einfrieren.

08 Geflügel
Huhn, Pute, Ente und Gans sollten Sie immer auf ein Abtropfsieb legen, denn sie sollen wegen der Salmonellengefahr nicht in ihrer eigenen Flüssigkeit liegen. Das Sieb in eine Porzellanschüssel hängen und locker abdecken. So können Sie das Geflügel im Kühlschrank bis zur endgültigen Verarbeitung unbedenklich lagern.

09 Müsli, Zucker, Getreide, Mehl
Um Lebensmittelmotten abzuhalten, Grundnah¬rungsmittel unbedingt in luftdichten und fest verschließbaren Dosen im Schrank aufbewahren Denn diese Vorräte werden leider schnell zur Grundnahrung für Schädlinge.

10 Gewürze, Salz, Pfeffer
Luftdicht verschlossen und möglichst im Schrank sowie bei Zimmertemperatur gelagert, halten Gewürze lange. Achtung: Nicht in die Nähe des Herdes stellen, durch die Wärme gehen die Aromen verloren.

11 Frische Kräuter
Die Stängel mit feuchtem Küchenpapier umwickeln und in einer durchlöcherten Tute aus Plastik oder Papier in den Kühlschrank legen. Das feuchte Kuchentuch sorgt für eine Extraportion Wasser. Ausnahme Basilikum. Bei zu niedrigen Temperaturen werden die Blätter leider schnell braun

[Das Bild ist von zzOOmm.de - via Flickr - vielen Dank]


DruckenE-Mail

Das könnte Sie auch interessieren!

Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.