Pflastersteine verlegen - so geht´s Schritt für Schritt

    Wie man Pflastersteine verlegt - so geht´s
    Wer seine Zufahrt, einen Gehweg, den Carport-Stellplatz oder seine Terrasse pflastern möchte, kann dies unter anderem mit Backsteinen tun. Bei diesen Pflasterklinkern handelt es sich um besonders hart gebrannte Ziegelsteine. Man kann sie in ungebundener Bauweise (auf Splittbett mit angefeuchtetem Brechsand als Verfugung) oder gebunden (auf Mörtelbett mit Fugenmörtel als Verfugung) verlegen. Die Art der Verlegung richtet sich danach, welche Belastungen das fertige Pflaster später aushalten muss. Für das Pflastern eines Gehwegs im Garten und einer Terrasse am Haus reicht die ungebundene Verlegung vollkommen aus.

    Weiterlesen

    DruckenE-Mail

    Wie man Polygonalplatten richtig verlegt

    Polygonalplatten richtig verlegen - Schritt für Schritt erklärt
    Wer einen individuellen Boden haben möchte, der findet hierzu in Polygonalplatten eine hervorragende Möglichkeit. Denn es handelt sich dabei um sehr schöne Natursteinplatten, die aus Quarz, Schiefer, Granit oder ähnlichem Stein bestehen und Bruchstücke - keine gleichmäßigen Fliesen sind. Die unregelmäßigen Kanten und die natürlichen Oberflächen sowie die verschiedenen Formen und Farben sorgen aber gerade für einen Bodenbelag, der jedem Auge schmeichelt. Außerdem wird ein Boden mit diesem Belag Ihren Füßen wohltun. Polygonalplatten können Sie innen oder außen verlegen, wichtig dabei ist, dass sie immer im sogenannten Mittelbett verlegt werden, um bessere Untergrundeigenschaften zu erhalten. Dazu aber weiter unten mehr. Natürlich können Sie Polygonalplatten auch vom Bodenleger verlegen lassen, aber Sie können auch Kreativität zeigen und sie selbst verlegen.

    Weiterlesen

    DruckenE-Mail

    Wie man einen Korkboden richtig abschleift

    Korkböden sind Naturböden und unterliegen deshalb einer besonderen Behandlung. Die Erstverlegung eines Korkbodens sollte auf jedem Fall von Fachpersonal vorgenommen werden.

    Korkböden werden, wie jeder andere Boden auch, mechanisch und thermisch beansprucht. Somit kann es im Laufe der Zeit notwendig werden, dass dieser Boden abgeschliffen werden muss, weil er verschmutzt und abgenutzt, vielleicht sogar fleckig geworden ist. Dies ist mit ein wenig handwerklichem Geschick sehr gut möglich.

    Sie sollten darauf achten, dass der Kork eine Dicke von mindestens 4mm haben muss, und nicht als Furnier verlegt wurde.

    Themen

    Weiterlesen

    DruckenE-Mail

    Wie man einen Korkboden richtig reinigt und pflegt

    Rund um die Reinigung und Pflege des Korkbodens
    Wie wird Korkboden richtig gereinigt und gepflegt? Diese Frage lässt sich nicht ganz so einfach beantworten, da es verschieden Korkbodenarten gibt und jede seine angemessene Pflege erfordert.

    Klebekork
    Zum einen gibt es Klebekork, der an den Unterboden festgeklebt und danach endversiegelt wird. Dank der Endversiegelung bleibt der Kork relativ strapazierfähig, zumindest hinsichtlich der Feuchtigkeit.

    Themen

    Weiterlesen

    DruckenE-Mail

    Wie man Kork richtig streicht

    Für jemanden, der gerade Kork verlegt hat und sich über seine natürlich Wirkung freut, ist folgender Artikel vielleicht befremdlich. Aber findet man in einer Wohnung oder einem Haus mit Kork verklebte Decken und Wände vor, kann es Sinn machen, den Kork zu streichen. Sollen Decken oder Wände heller oder dunkler werden, ist das mit Hilfe von Dispersionsfarbe grundsätzlich möglich. Wichtig ist hier allerdings zu wissen, ob der Kork vorbehandelt wurde oder nicht.

    Themen

    Weiterlesen

    DruckenE-Mail

    Das könnte Sie auch interessieren!

    Alle Anleitungen und Tipps auf wiemansmacht.de werden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst.
    Trotzdem können die auf wiemansmacht.de veröffentlichten Tipps und Anleitungen keinem Anspruch auf Richtigkeit genügen.
    Wer Tipps und Anleitungen ausprobiert, sollte sich über eventuelle Gefahren und Folgen bewusst sein.
    Wiemansmacht.de übernimmt weder Haftung noch Garantien.