Wie man mit Photoshop einen Lomo-Effekt erstellt


LOMO ist eigentlich eine Abkürzung für einen sowjetischen Kamera-Hersteller und bedeutet "Leningradskoye Optiko Mechanichesckoye Obyedinenie".


Die Eigenschaften der Bilder einer Lomo-Kamera - und insbesondere der "LOMO Compact Automat" hat eine eigene Stilrichtung entstehen lassen. Das "besondere" an den Bildern, die mit einer LOMO-Kamera gemacht werden ist ein stellenweise unscharfes, verschwommenes und kontrastreiches Bild, das typischerweise an den Rändern etwas dunkler wird.



Vor allem diese dunklen Ränder und eine einzigartige Farbgebung lässt Bilder zwar eher als Schnappschüsse erscheinen, aber trotzdem gilt der LOMO-Effekt heute als eigenes Stilmittel. Dieses Stilmittel kann man auch nachträglich mit Bildbearbeitungsprogrammen auf Bilder und Fotos anwenden.

Wir haben Euch eine schöne Anleitung herausgesucht, die Schritt für Schritt zeigt wie man mit Photoshop den LOMO-Effekt erstellt.





Alle Tipps und Anleitungen auf WIEmansmacht.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Anleitungen. WIEmansmacht.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.