Wie man aus Eiweiss Eischnee schlägt


Aus Eischnee lassen sich ganz wunderbare Dinge machen. Ob zur Lockerung und zum Unterheben oder als Baiserhaube für den Kuchen. Viele Rezepte kommenn nicht ohne Eischnee aus.


Eischnee besteht nur aus Eiweiss und meist auch Zucker. Dabei gibt es oft das Problem, dass das Eiweiss einfach nicht fest wird.

Wie man richtig festen und guten Eischnee schlägt, erklären wir in der folgenden Anleitung. Dabie gibt es zwei Möglichkeiten für die Zubereitung des Eischnees: Das Eiweiss mit der Hand schlagen oder den Eischnee mit dem Handrührgerät zubereiten.


Zubereitung:


Mit dem Schneebesen:

01. Je nach Rezept die jeweilige Anzahl an Eiweissen in eine fettfreie und saubere Schüssel geben.
02. Je nach Rezept den Zucker auf einmal dazugeben oder ihn während des Schlagens langsam einrieseln lassen.
03. Mit dem Schneebesen erst langsam und dann immer kräftiger schlagen. Beim Schlagen den Schneebesen kreisförmig schwingen und die Schüssel dabei drehen.
04. Wenn das Eischnee nicht mehr vom Besen tropft, ist es fest genug.


Mit dem Handrührferät:



01. Eigentlich funktioniert die Zubereitung von Eischnee mit dem Handrührgerät genauso wie oben mit dem Schneebesen beschrieben.
02. Am besten bei mittlerer Stufe schlagen. Dann bekommt der Eischnee viel Luft und wird schön fest, bzw. cremig.

Tipp

Gibt man den Zucker auf einmal dazu, bekommt man cremigen Eischnee. Gibt man ihn nach und nach dazu, wird der Eischnee schnittfest.

Das folgende Video zeigt Dir auch noch einmal, wie Du Eischnee am Besten herstellst und gibt weitere Tipps dazu.

[Bild 1 & 2 sind von 3liz4, Bild 3 ist von foodchronicles - vielen Dank!]

 





Alle Tipps und Anleitungen auf WIEmansmacht.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Anleitungen. WIEmansmacht.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.