Wie man Artischocken anbaut - Schritt für Schritt


Die Artischocke wird nicht nur für eine Saison angebaut, sondern für mehrere Jahre. Obwohl die Pflanze eher im Süden beheimatet ist, findet sie auch in Deutschland immer mehr Verbreitung. Doch wie wird dieses leckere Gemüse überhaupt angepflanzt und wie pflegt man sie am besten?


1 Suchen Sie einen sonnigen Standort. Da die Artischocke ein Tiefwurzler ist, sollte der Boden tief, locker, nährstoff- und humusreich sein. Der Platz sollte auch möglichst windgeschützt sein.

2 Verwenden Sie entweder eine Direktsaat oder eine Pflanzung mit Vorkultur.

3 Im April können Sie beginnen, die Direktsaat im Beet auszusäen. Im nächsten Jahr können Sie dann frische Artischocken ernten. Wenn Sie schon im selben Jahr ernten wollen, beginnen Sie am besten im Februar damit, unter Glas auszusäen (pro Topf sollten etwa 3-4 Samen). Anschließend lassen Sie nur die stärksten Pflanzen stehen. Die optimale Temperatur zum Keimen ist 20-25°C. Ende Mai pflanzen Sie die Artischocken dann nach draußen.

4 Während die Artischocken wachsen, sollten Sie sie immer ausreichend gießen.



5 Damit die Pflanzen gut wachsen und kräftig werden, sollten Sie sie düngen: Ein Mal gegen Ende März bis April und die restliche Düngung erfolgt dann mehrmals über das Pflanzjahr hinweg verteilt. Der beste Dünger für Artischocken ist Kompost oder Stallmist.

6 Ernte: Im Jahr der Pflanzung (unter Glas) können die Artischocken erst im September geerntet werden. Später auch schon im Juni bis Juli. Sie ernten das Gemüse, solange die Blätter eng aneinander liegen, die Knospen geschlossen sind und die Blätter keine braunen Spitzen haben.

7 Überwinterung: Sorgen Sie dafür, dass die Pflanze genügend Windschutz hat (Laub oder Stroh). Um die Pfanze vor Frost zu schützen, schneiden Sie ab Oktober Blätter und Blüten kurz über dem Boden ab. Dann bedecken Sie die Pflanze mit einem etwa 30 Zentimeter hohen Sand-Erde-Gemisch. Legen Sie die Artischocken im April wieder frei.

[Das Bild ist von - via Flickr - vielen Dank]





Alle Tipps und Anleitungen auf WIEmansmacht.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Anleitungen. WIEmansmacht.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.