Wie man aus einem Nudelholz einen Mörser für Gewürze macht


Nicht immer hat man in der Küche das notwendige Gerät zur Hand. Ein Mörser beispielsweise gehört wohl nicht zur Grundausstattung einer Küche. Dabei schmecken frisch zerstoßene Gewürze aus dem Mörser hervorragend! Wer trotzdem nicht auf den Mörser verzichten möchte, greift einfach zum Nudelholz. Wie das genau funktioniert zeigt die folgende Anleitung...


01 Um Gewürzkörnern das frische, volle Aroma zu entlocken ist ein Mörser ideal. In ihm werden die Körner zu feinem Pulver zerrieben. Doch in vielen Haushalten fehlt er, weil man ihn nur selten braucht. Als Ersatz nimmt man eine Teigrolle zur Hand und rollt mit ihr kraftvoll über die Körner. Ideal dafür sind Pfeffer, Koriander und Kardamom. Wichtig ist dabei eine harte, ganz ebene Unterlage.



Damit die kleinen Kügelchen nicht dauernd wegrollen, diese einfach vor dem Zermahlen in ein Gefrierbeutel packen.

[Das Bild ist von - via Flickr - vielen Dank]





Alle Tipps und Anleitungen auf WIEmansmacht.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Anleitungen. WIEmansmacht.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.