Wie man einen flachen Bauch bekommt und Fett verliert


Ein flacher, durch trainierter Bauch ist das Ziel für alle, die Wert auf Gesundheit und Fitness legen. Dabei gilt er als absolutes Schönheitsideal. Allerdings ist gerade der Bauch oft DIE Problemzone schlechthin. Vielen geht es so, dass trotz regelmäßiger sportlicher Betätigung der Bauch weiterhin nicht so aussieht, wie man es gerne hätte. Selbst wenn Bauchmuskeln durch ein Training vorhanden sein sollten, verstecken diese sich oft unter einer unschönen Fettschicht.


Das letzte, was in einer solchen Situation in Frage kommt ist wohl der Gang zum Schönheitschirurgen um sich das Fett absaugen zu lassen, denn soviel ist sicher: Wenn man seine Lebens- und Essgewohnheiten nicht ändert, wird das Fett früher oder später wieder da sein...

Es scheint also so, als wenn der Bauch eine besondere Behandlung bräuchte und deshalb haben wir eine Anleitung herausgesucht, die zeigt, wie man das unliebe Fett am Bauch los wird.

01 Erste Regel: viel trinken! Dabei ist auch wichtig, was man trinkt. Empfehlenswert sind Wasser und grüner Tee. Diese Getränke schmecken gut und haben keine Kalorien. Darüber hinaus fühlt man sich durch die Flüssigkeit auch länger satt. Fruchtsäfte und vor allem Limonaden sollte man meiden.

Neben Limonaden mit Zucker, sollte man auch Getränke mit Süssungsmitteln und Süssstoffen meiden. Diese Getränke enthalten zwar keinen Zucker, aber dem Körper wird durch den Zuckerersatzstoff vorgegaukelt, dass er welchen bekommt. Er bereitet sich also auf die Zuckeraufnahme vor, erhält aber gar keinen. Dieser Effekt ist bei übermäßigem und regelmäßigen Gebrauch von Süssstoffen nicht gesund.

02 Kalorien aufschreiben: Um abzunehmen, musst Du mehr Kalorien verbrauchen als Du zu dir nimmst. Deshalb ist es ratsam, eine Kalorienliste zu führen. Hier schreibst Du auf, was Du den Tag lang isst und wie viele Kalorien Du zu Dir genommen hast. Auf den meisten Lebensmitteln sind die Anzahl der Kalorien angegeben. Außerdem findest Du Kalorientabellen auch im Internet.

Auf der Seite Fettrechner.de kannst Du die Kalorien von den verschiedensten Produkten berechnen lassen. Außerdem bietet Dir Brigitte.de eine komfortable Übersicht über den Kaloriengehalt von verschiedenen Lebensmitteln.



03 Öfter Essen: Anstatt drei grosse Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen, solltest Du öfter kleinere Essenspausen einlegen. Fünf bis sechs kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt sind optimal. Zwei am Vormittag, zwei über die Mittagszeit bis zum frühen Nachmittag und ein bis zwei Mahlzeiten zum Abend hin. Der Vorteil: Die kleinen Mahlzeiten verhindern, dass Du zu viel isst, weil Du zu viel Hunger hast. Durch die Verteilung über den Tag bekommt Dein Körper außerdem nicht auf einmal viel Nahrung, die verarbeitet werden muss, sondern regelmäßig kleine Portionen. Dein Stoffwechsel kann so viel besser und gleichmäßiger arbeiten.

Du solltest die letzte Mahlzeit auf keinen Fall auf den späten Abend legen, denn dann hat Dein Körper nicht mehr die Möglichkeit die Nahrung und die Nährstoffe zu verarbeiten und z.B. Fett abzubauen.

04 Fettverbrenner essen: Es gibt Lebensmittel, die die Fettverbrennung fördern. Also solltest Du diese vermehrt in Deinen Essensplan mit einbauen. Dazu gehören Vollkornprodukte, Früchte (z.B. Äpfel), Gemüse, Fisch und Eiweiß.

05 Weniger Salz: Vermeide es, Deine Speisen zu stark zu salzen. Nimm lieber etwas weniger Salz. Salz führt dazu, dass Dein Körper Wasser einlagert, was wiederum zu einem aufgeblähten Bauch führen kann.

06 Weniger Alkohol: Du solltest darauf achten wenig Alkohol zu trinken, denn auch Alkohol lässt uns dick werden. Er enthält sogenannte leere Kalorien und dazu keine Nährstoffe. Diese Kalorien werden somit vom Körper zu Fett umgewandelt. Das ein oder andere Glas ist natürlich drin, a aber Du solltest es nicht mit einem regelmäßigen Konsum übertreiben.

07 Mehr Sport: Du solltest ungefähr vier mal die Woche ein Ausdauertraining machen. Dabei solltest Du mindestens 20 Minuten trainieren. Empfehlenswert ist das Joggen oder auch ein Crosstrainer im Fitnessstudio. Kombinierst Du dieses Training mit einem Muskeltraining ist das perfekt. Das Training wird Deine Muskeln wachsen lassen und Dein Stoffwechsel wird im Laufe der Zeit mehr Kalorien in einer kürzeren Zeit verbrennen.





Alle Tipps und Anleitungen auf WIEmansmacht.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Anleitungen. WIEmansmacht.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.